Liebe Yogis,

sicherlich ist euch auch schon mal aufgefallen, dass bestimmte körperliche Gesundheitsstörungen einen Jahreszeitenrhythmus zu haben scheinen. Für dieses Phänomen hat Ayurveda eine Erklärung.

Ayurveda, “die Wissenschaft vom langen und gesunden Leben”, das ist das älteste überlieferte Gesundheitssystem. Es blickt auf eine über 5.000-jährige Tradition zurück. Ayurveda ist ein System der Vorbeugung und Heilung. Ayurveda und Yoga bilden eine Einheit, sie sind beide Teil eines ganzheitlichen Prozesses und ergänzen sich dabei ganz wunderbar.
Eine zentrale Rolle im Ayurveda spielt die Lehre von den drei Doshas: Vata (Luft), Pitta (Feuer) und Kapha (Schleim). Der Begriff Dosha stammt aus dem Sanskrit und bedeutet wörtlich ‘Fehler‘. Kann aber auch mit “das, was Probleme verursachen kann” übersetzt werden. Unterschiedlichen Aktivitäten, Lebensmitteln, Medikamenten, Tageszeiten, Jahreszeiten, Yoga-Asanas etc. werden unterschiedliche Wirkungen auf Doshas zugeschrieben.

Die Zeit zwischen Februar und Mai ist zum Beispiel Kapha-Zeit.
Das heißt, dass in dieser Zeit das korrespondierende Dosha im Körper, also Kapha, angeregt wird und somit kann das Gleichgewicht der Doshas gestört werden.
Durch erhöhtes Kapha können folgende Störungen auftreten:

  • Gewichtszunahme
  • Häufige Erkältungen
  • Allergien
  • Müdigkeit
  • Asthma
  • Diabetes
  • Kältegefühl
  • Gewebeschwäche, Ödeme
  • hoher Cholesterinspiegel
  • Depressive Verstimmungen, Depressionen

Um das Gleichgewicht der Doshas im Wechsel der Jahreszeiten zu bewahren, empfiehlt Ayurveda eine Jahreszeitenroutine, unabhängig vom eigenen Konstitutionstyp.

Asanas haben anregende, dämpfende oder ausgleichende Eigenschaften auf Doshas. Man kann also mit Yoga ganz bewusst die Doshas beeinflussen, um sie besser im Gleichgewicht halten zu können.

Deshalb haben wir eine Kapha dämpfende und alle Doshas ausgleichende Reihe zusammengestellt, die wir von Februar bis Ende April gemeinsam üben können.
In den zwölf Wochen, immer Samstags morgens 8:30-10:30 hast Du, wenn Du möchtest, die Möglichkeit Asanas zu üben, die den Körper im Frühling, in der Zeit der sogenannten Frühlingsmüdigkeit, unterstützen. Der Stoffwechsel und das Immunsystem werden angeregt, ohne den Körper zu stressen! Den Störungen und Krankheiten wird dadurch vorgebeugt!
Es ist auch eine gute Möglichkeit, sich eine Asana Routine aufzubauen und den Körper bei seiner Entwicklung zu beobachten, denn wir werden die gleiche Reihe 12 Wochen lang üben, vertiefen und durchdringen. Während es am Anfang vieler Erläuterungen, Korrekturen und Übung bedarf, entwickelt sich gegen Ende mehr Ruhe und Bewusstheit. Die Dauer der einzelnen Asanas kann mit der Zeit weiter ausgedehnt werden, was dann die Intensität der Wirkung vervielfacht!
Die Reihe startet am Samstag, den 06.02.16 und läuft bis 23.04.16 immer 8:30-10:30. Es sind 12 Termine.

Termine im Einzelnen:

Samstag, 6. Februar 2016

Zeit 08:00 - 11:00 Uhr

Am ersten Samstag nehmen wir uns vor der Übungsreihe etwas Zeit, ein ganzheitliches Konzept zu besprechen, der zu unseren persönlichen Bedürfnissen am besten passt! Wir überlegen, ob wir für die kommenden 12 Wochen gute neue Gewohnheiten etablieren möchten. Wie wir unsere täglichen Hygiene und Ernährung “kaphadämpfend” gestalten können, um das wöchentliche Üben zu unterstützen und das Frühjahr fit, frisch und gesund zu erleben!

Weitere 11 Termine immer 8:30-10:30

Bei diesen Terminen werden wir die Kapha-Reihe üben und in der Gruppe auch die Fortschritte und Entwicklungen besprechen! :-)

Ersttermin 25,- €
weitere Termine: jeweils 15,- €
alle 12 Termine zusammen: 160,- €

Du kannst Dich auch zu den einzelnen Terminen anmelden!

Anmeldung ist ab sofort bei Julia per Mail möglich! (julia@anuyoga.de)

Wir wünschen euch eine schöne Zeit! :-)